Original Haflinger Südtirol
Südtirol

HOME  |  ITALIANO  |  ENGLISH

39100 Bozen, Galvanistraße 38
Tel. 0039 0471 063970
Fax 0039 0471 063971
info@haflinger-suedtirol.com
MwSt.-Nr. IT00307400218



 

Der Noriker - Zucht

Die Beurteilung des Norikers richtet sich nach vier Beurteilungskriterien, deren Definition im Laufe der Zuchtentwicklung leicht verbessert und erneuert wurde.
Den aktuellen Bedürfnissen angepasst ist die Anhebung der Mindest - Widerristhöhe auf 152 cm bei den Stuten und 157 cm bei den Hengsten anlässlich der Bewertung und Eintragung ins Zuchtbuch bzw. Bestandsregister. Das bisher verwendete Bewertungskriterium "Entwicklung“ wird mit dem Begriff "Gesamtentwicklung“ ersetzt und inhaltlich definiert.

Als Richtwerte gelten
 
Hengste  
Widerristhöhe ab 157 cm
Brustumfang 195 - 215 cm
Röhrbeinstärke 23 - 25 cm
 
Stuten
Widerristhöhe ab 152 cm
Brustumfang 190 - 205 cm
Röhrbeinstärke 21 - 24 cm

Definition Bewertungskriterien

1. Typ

Als "Typ" wird das äußere Erscheinungbild des Pferdes bewertet. Die Bewertung erfolgt hinsichtlich:
 
a) Rassetyp Übereinstimmung mit dem Zuchtideal des Norikerpferdes
b) Geschlechtstyp eindeutige Zuordnung zu männlich oder weiblich
c) Adel in erster Linie an der Trockenheit des Kopfes und am Ausdruck festzustellen

2. Harmonie

Unter "Harmonie" versteht man die Ausgeglichenheit aller Körperteile zueinander mit einer guten Bewegungsmechanik. Unharmonisch ist ein Pferd, wenn ein Körperteil den anderen gegenüber nicht genügend ausgeprägt ist, wie z. B. kurze, steile Schulter, kurzer Oberarm, kurze Kruppe, unkorrektes Fundament.
Stellungsfehler an den Gliedmaßen und eine offensichtlich angeboren fehlerhafte Bewegungsmechanik werden hier beurteilt.

3. Gesamtentwicklung

Unter dem Begriff "Gesamtentwicklung“ versteht man den Rahmen und das Format eines Pferdes.
Der Rahmen sind die Widerristhöhe, die Länge und Breite des Rumpfes, die Brusttiefe; das Format ist das Verhältnis von Rumpflänge und Widerristhöhe. Beim Noriker streben wir ein großrahmiges, im Rechteckformat stehendes Pferd an.
Großrahmig nennen wir ein Pferd, das bei entsprechender Höhenentwicklung auch über eine genügende Entwicklung des Rumpfes und der Brust verfügt, sowie genügend Bodenfreiheit aufweist, was wiederum die Voraussetzung für eine gute Bewegungsmechanik darstellt.
Erstklassig bewertete Stuten müssen eine Widerristhöhe von annähernd 160 cm, Hengste von 165 cm aufweisen.

4. Gang und Schub

Gefragt sind ein langer Schritt und ein eher flacher Trab, der aus einer kräftigen Hinterhand heraus einen mächtigen Schub entwickelt; wichtig ist ein großer Bodengewinn.

Man beobachte:

  • beim Schritt einen klaren Viertakt, wobei die Hinterhufe vor der Spur der Vorderbeine fußen;
  • ein fleißiger, raumgreifender Zweitakt beim Trab, wobei die Hinterhufe auf die Vorderfußspuren fußen;
  • allgemein gerade Gänge und harmonisch ablaufende Bewegungen

Zusammenfassung
 
Typ   Rassetyp
Geschlechtstyp
Adel
Harmonie   Ausgeglichenheit aller Körperformen
keine Stellungsfehler
Gesamtentwicklung Rahmen
 
 
Format
Widerristhöhe
Länge und Breite des Rumpfes
Brusttiefe
Verhältnis Höhe/Länge
Gang und Schub    

Die Tabelle zeigt, wie sich die Zuchtwertklassen unterscheiden.
 
  Bewertung
Klassen ausgez. sehr gut gut befriedigend genügend ungenügend
IA 4          
IA 3 1        
IA- 2 2        
IB+ 1 3        
IB   4        
IB   3 1      
IB-   2 2      
IIA+   1 3      
IIA     4      
IIA     3 1    
IIA-     2 2    
IIB+     1 3    
IIB       4    
IIB       3 1  
IIB-       2 2  
III+       1 3  
III       4    
N.A.           1

 
  • News

Impressum | Cookies 
Sitemap
Seite weiterempfehlen

Südtiroler Haflinger Pferdezuchtverband Gen. u. Idw. Ges.
I-39100 Bozen, Galvanistraße 38
Tel. 0039 0471 063970 - Fax 0039 0471 063971
E-Mail info@haflinger-suedtirol.com
MwSt.-Nr. IT00307400218