Original Haflinger Südtirol
Südtirol

HOME  |  ITALIANO  |  ENGLISH

39100 Bozen, Galvanistraße 38
Tel. 0039 0471 063970
Fax 0039 0471 063971
info@haflinger-suedtirol.com
MwSt.-Nr. IT00307400218



 

Der Noriker - Rasse

Zuchtnormen
 

Stockmaß zwischen 152 und 165 cm
Charakter arbeitsfreudig, feinfühlig, ruhig und teilweise recht temperamentvoll
Population weltweit schätzungsweise 8.000 Tiere
Gangmechanik fleißiger und raumgreifender Schritt, schöner und teils imposanter Trab, mächtige und schwungvolle Galoppade
Farben Fuchs, Rasse, Brauner, Mohrenkopf/ Blauschimmel ( grau-stichelhaar oder blue roan), Schecken (nur Tobiano- Scheckung) und Tigerschecken (nur Leopard- Scheckung)

Zuchtziel

Züchtung eines mittelschweren Gebirgskaltblutpferdes mit tiefer Schwerpunktlage, genügend Breite, guter Trittsicherheit und Gleichgewichtssinn. Mit guter Kopf-Halspartie, guter Vorderhand, mittellangem Rumpf, gespaltener Kruppe und viel Muskulatur. Gutes korrektes Fundament und raumgreifende korrekt Gänge. Besondere Beachtung in der Selektion finden die Leistungseigenschaften Gesundheit, Fruchtbarkeit, Langlebigkeit, Leichthaltigkeit, guter Charakter bei genügend Temperament, vielseitige Verwendbarkeit und Milchergiebigkeit der Mutterstuten.

Die Blutlinien

Alle Noriker weißen zwar im Prinzip dieselben Exterieur- und Charaktermerkmale auf, dennoch gibt es in der Rasse einige Unterschiede. Deshalb werden die heutigen Norikerpferde in 5 Blutlinien unterteilt, wovon jede ihre Besonderheiten hat:

Die Vulkan-Linie stellt sehr typisierte, schwere Pferde mit derbem Adel, etwas lang geramsten Kopf, guter Halsung, guter Oberlinie, viel Rahmen und kräftigem Fundament bei guten Gängen. Diese Pferde haben einen guten Charakter und gelten als frühreif. Die hervorragenden Eigenschaften haben dieser Linie zum Durchbruch verholfen, so dass Pferde dieser Linie heute die zahlenmäßig größte Noriker Population darstellen dürften.

Die Nero-Linie wurde ebenfalls noch im 19. Jahrhundert gegründet vom Hengst 126 Optimus. Die Nero Pferde sind gut gewachsene elegante, kräftige und figurale Pferde mit gutem Fundament und sehr gutem Gangvermögen.

Die Diamant-Linie ist ein eher leichterer, sehr typisierter Schlag, trocken und drahtig, mit strengen Kopflinien und guten Proportionen. Ein feuriges Auge hat angeblich den Namen "Diamant" geprägt.

Die Elmar-Linie ist die einzige Tigerlinie, sie trägt andalusisches Blut in den Adern. Es sind durchwegs schnittige, edle und temperamentvolle Pferde, Pferde mit trockenem Kopf und feinem Fundament, wenig Breite und Tiefe und kurzer Rippe aber guten Leistungsanlagen.

Die Schaunitz-Linie. Eine aus Kärnten stammende, mittelrahmige, mäßig tiefe und breite Kaltblutlinie, deren Begründer der Hengst 255 Schaunitz aus Kärnten war. Die Schaunitz sind harte, aber gute Arbeitspferde, schnell und temperamentvoll können aber bei zu starker Linienzucht ein wenig „überempfindlich“ reagieren!

 
  • News

Impressum | Cookies 
Sitemap
Seite weiterempfehlen

Südtiroler Haflinger Pferdezuchtverband Gen. u. Idw. Ges.
I-39100 Bozen, Galvanistraße 38
Tel. 0039 0471 063970 - Fax 0039 0471 063971
E-Mail info@haflinger-suedtirol.com
MwSt.-Nr. IT00307400218